SPASS AN TECHNIK? ZAHLEN? ORGANISATION? DESIGN? 

 

Dann komm zu uns. Bewirb dich jetzt für deinen Ausbildungsplatz 2020.


Wir haben elf spannende Berufe im Angebot: im kaufmännischen Bereich, für Technik-Fans aber auch was für Kreative. Starte jetzt deine Ausbildung beim Weltmarktführer für Profiporzellan an den Standorten Schönwald und Weiden und werde Teil unseres erfolgreichen Teams.
 

Zum Ausbildungsstart September 2020 suchen wir

am Standort Schönwald:

Elektroniker/in Betriebstechnik, Fachkraft für Lagerlogistik und Fachlagerist/in,
Industriekaufmann/frau und Industriekaufmann/frau FH Dual,
Industriekeramiker/in Anlagentechnik, Industriekeramiker/in Dekorationstechnik und Industriekeramiker/in Modelltechnik, Industriemechaniker/in und Techn. Produktdesigner/in FR Produktgestaltung und -konstruktion


und am Standort Weiden: 

Elektroniker/in Betriebstechnik, Industriekaufmann/frau, Industriemechaniker/in,
Industriekeramiker/in Anlagentechnik und Industriekeramiker/in Modelltechnik, Mediengestalter/in Digital und Print

Standort
SCHÖNWALD.

Im Werk Schönwald, das im Sinne der Kompetenzzentren auf die Produktion von komplexen Artikeln spezialisiert ist, wurde 2009 ein neuer Ofen mit weltweit modernster Brenntechnik in Betrieb genommen. Auf einem ähnlich hohen technologischen Stand wie Weiden, verfügt Schönwald durch den neuen vollgefaserten Schnellbrandofen über eine in der Branche bisher nicht gekannte Flexibilität und eine Ausweitung der Kapazität auf nunmehr 15 Mio. Stück / 4.000 t Porzellan pro Jahr. Etwa 350 Mitarbeiter fertigen heute ein hochkomplexes Sortiment von mehr als 1.100 Artikeln und sorgen dafür, dass die BHS als Spezialist für Hotelporzellan zu den renommiertesten Herstellern der Welt zählt.

Standort
WEIDEN.

Unser Produktionswerk in Weiden ist nicht nur die Wiege des Gastronomieporzellans, gegründet 1881, sondern mit einer Kapazität von knapp 30 Mio. Stück / 9.000 t Porzellan pro Jahr heute eine der größten Porzellananfertigungen Europas. Ca. 400 Mitarbeiter arbeiten in der modernsten und hochautomatisiertesten Produktionsstätte für Porzellan weltweit, angefangen bei den ersten Formgebungs-Schritten bis hin zur vollautomatischen Sortieranlage. Bis zu 120.000 Teller und Tassen verlassen täglich das Werk in Richtung Zentrallager in Selb.

Die BHS zählt am Standort Weiden zu den wichtigsten Arbeitgebern der Region.

Ich habe 1987 eine Ausbildung zum Industriekeramiker bei der BHS gemacht. Seitdem dreht sich die Welt weiter und so habe ich in verschiedenen Abteilungen Erfahrungen gesammelt. Seit 2000 bin ich als Abteilungsleiter in der Becherdreherei tätig. Dies ist eine der größten und sich technisch schnell weiterentwickelnden Abteilungen in der BHS. Ehrenamtlich habe ich seit 8 Jahren über die IHK-Prüfungskommission mit Azubis zu tun. Ich freue mich auf neue Azubis, die ich vielleicht auf einem ähnlichen Werdegang unterstützen kann. Carsten Ruchalla, Ausbilder für Industriekeramiker Anlagentechnik
Seit vielen Jahren begleite ich die Auszubildenden von ihrem ersten Arbeitstag bis zum Abschluss ihrer Ausbildung. Es macht mir großen Spaß, mit den jungen Menschen zu arbeiten, mein Wissen weiterzugeben und zu sehen, wie sie sich zu qualifizierten Nachwuchskräften entwickeln. Ilona Mang, Ausbilderin für Industriekaufleute
An meiner Tätigkeit als Coach gefällt mir, dass es bei unserem Beruf „Fertig“ eigentlich nicht gibt. So macht es mir Spaß unseren Azubis mein Wissen und die Erfahrung aus über 10 Jahren Berufstätigkeit bei BHS weiter zu geben, auf der anderen Seite kommen aber auch oft neue Ideen und Impulse von ihnen. Martin Herrmann, Ausbilder für Mediengestalter Digital und Print
Im Rahmen meiner Industriemeister-Fortbildung habe ich die Ausbilder-Eignungsprüfung absolviert. Und als langjähriger Mitarbeiter in der Produktion, seit 4 Jahren als Meister der Abteilung Gießerei, ist es mir wichtig, gute Nachwuchskräfte auszubilden, die später genauso wie ich Verantwortung übernehmen möchten. Miguel Ouvina Rodriguez, Ausbilder für Industriekeramiker Anlagentechnik
Seit 2014 darf ich unsere Fachkräfte für Lagerlogistik bzw. Fachlageristen ausbilden. Dabei liegt mir die Ernsthaftigkeit der Ausbildung gepaart mit einer großen Portion Begeisterungsfähigkeit am Herzen. Mir ist es eine Freude die jungen Menschen auf Ihrem Weg zu begleiten und ihre Entwicklung aktiv zu fördern. Ich bin sehr stolz auf unseren Logistik-Nachwuchs! Ramona Neupert, Ausbilderin Fachkräfte für Lagerlogistik
Mir ist es wichtig, dass ich den Auszubildenden während der Ausbildung Wissen aber auch Werte vermittle. Beides benötigen sie nicht nur in der Ausbildung selbst, sondern auch im späteren Berufsleben. Ulrich Hertel, Ausbilder Medientechnologen Siebdruck
Ich bin jetzt seit knapp 40 Jahren in diesem Beruf tätig und mir ist noch nie langweilig geworden. Dieses Berufsfeld verlangt handwerkliches Geschick, auch wenn in der heutigen Zeit vieles digital erledigt wird. Es ist spannend, von der Entwicklung und dem Design bis zum fertigen Produkt dabei zu sein. Seit 1999 bin ich als Abteilungsleiter in der Modellabteilung tätig. Mir ist es wichtig, dieses Wissen an die Nachwuchskräfte weiter geben zu können. Günter Bodensteiner, Ausbilder für Industriekeramiker Modelltechnik
Junge Menschen auszubilden ist immer wieder spannend und herausfordernd für mich. Jeder ist eine eigene Persönlichkeit, die es gilt zu fordern und zu fördern. Ich freue mich jedes Jahr sehr auf unsere Neuen und bin sehr stolz auf alle Absolventen, und natürlich immer wieder gespannt auf ihren weiteren Weg bei BHS. Uta Hartl, Ausbilderin Industriekaufleute und FH Dual
Ich bilde technische Produktdesigner aus. Dieser Beruf ist noch sehr jung und deshalb besonders spannend. Toll finde ich hier immer wieder, die Entwicklung neuer Fachkräfte begleiten zu dürfen. Wenn ein junger Mensch, den ich ausgebildet habe, seinen beruflichen Weg geht, macht mich das sehr stolz. Der Umgang mit Auszubildenden gibt mir aber auch viel zurück und macht mir viel Spaß. Hans Oppl, Ausbilder Technische Produktdesigner
Schon seit 20 Jahren bilde ich unsere Industriekeramiker für Dekorationstechnik aus. Dabei ist mir besonders wichtig, dass unsere Auszubildenden kreativ und malerisch begabt sind und eine Menge Spaß an ihrem Ausbildungsberuf haben. Ich vermittle den jungen Leuten während ihrer Ausbildung Wissen und Werte, die sie in ihrem späteren Berufsleben auch benötigen. Dies gelingt mir mit meiner 40-jährigen Berufserfahrung bei BHS. Thomas Berger, Ausbilder Industriekeramiker Dekorationstechnik
Für die Ausbildung des Azubis ist es unerlässlich ihm eine solide Grundlage zu bieten. Ihn zu fördern und zu fordern, damit er sich zu einem kompetenten, zuverlässigen und selbstständig arbeitenden Mitarbeiter entwickeln kann.
Gerne gebe ich dabei mein Wissen und meine Erfahrungswerte weiter, sowie die Vermittlung von sozialen und fachspezifischen Kompetenzen.
Mein Motto: „Learning by doing!“ ;-) Jürgen Hummer, Ausbilder Industriemechaniker
Seit 2014 darf ich unsere Fachlageristen bzw. Fachkräfte für Lagerlogistik ausbilden. Dabei liegt mir die Ernsthaftigkeit der Ausbildung gepaart mit einer großen Portion Begeisterungsfähigkeit am Herzen. Mir ist es eine Freude die jungen Menschen auf Ihrem Weg zu begleiten und ihre Entwicklung aktiv zu fördern. Ich bin sehr stolz auf unseren Logistik-Nachwuchs! Ramona Neupert, Ausbilderin Fachlageristen
Ich bilde seit über 25 Jahren aus und bin im Prüfungsausschuss tätig. Spaß macht der Umgang mit den jungen Menschen, für die man nicht nur als Ausbilder, sondern auch, soweit gewünscht und möglich, als Ansprechpartner für Ihre Probleme, ob beruflich oder außerberuflich zur Verfügung steht.
Interessant an diesem Beruf ist die breite Palette an Tätigkeiten, von der Elektro-Installation bis hin zur Programmierung von Steuerungen. Bernd Dietrich, Ausbilder Elektroniker Betriebstechnik
Ich bin seit 16 Jahren Ausbilder für den Beruf Industriekeramiker Modelltechnik. Es freut mich immer, wenn sich ein junger Mensch für die Keramik begeistern lässt. Durch sich ständig ändernde Fertigungsprozesse muss sich hier Auszubildender und Ausbilder gleichermaßen weiterentwickeln, das finde ich besonders reizvoll. Das schöne ist, dass die Ausbildung nie langweilig wird. Hans Oppl, Ausbilder Industriekeramiker Modelltechnik