INDUSTRIE-KAUFMANN/-FRAU.

 

Ausbildungsort:
Standort Schönwald, Rehauer Straße 44-54, 95173 Schönwald

Standort Weiden, Obere Bauscherstr. 1, 92637 Weiden


Dauer:
3 Jahre, Start September 2019
 


Berufsschule:
Staatliche Berufsschule Marktredwitz-Wunsiedel, Hofer Str. 3, 95632 Wunsiedel
 
Europa-Berufsschule Staatliche Berufsschule Weiden,  Stockerhutweg 52, 95637 Weiden www.europa-berufsschule.de
 

Der Büroallrounder, der den Durchblick hat, das sind unsere Industriekaufleute. Sie werden in allen unseren kaufmännischen Abteilungen ausgebildet. Dazu gehören neben Marketing, Einkauf, Buchhaltung und Controlling auch der Versand und die Personalabteilung. Eine große Rolle spielt in der Ausbildung auch der Vertrieb unserer drei Marken, sowohl im Inland als auch international.

Betreut von unseren Abteilungscoaches, lernst du das Handwerkszeug, das man im Büro und bei den vielen verschiedenen Tätigkeiten braucht. Egal ob Kostenrechnung, Angebotsvergleich, Deckungsbeitrag, Lieferbedingungen oder Tarifvertrag – all diese Dinge sind dann keine Fremdwörter mehr für dich, sondern gehen dir leicht von der Hand.
Neben deinem Büroalltag in der Ausbildungsabteilung besuchst du auch interne Schulungen, bearbeitest mit anderen Azubis spannende Projekte oder engagierst dich in unserem Social Media Team. Durch regelmäßige Beurteilungsgespräche mit deinen Coaches weißt du immer wo du stehst, wo deine Stärken sind aber auch was du noch verbessern kannst.

Ein Betriebspraktikum zu Beginn der Ausbildung, in dem die Azubis alles über die Herstellung von Profiporzellan lernen, gehört auch dazu. Die Ausbildung endet nach 3 Jahren mit der schiftlichen Prüfung und einem Fachgespräch. Die Ausbildungsdauer kann unter bestimmten Voraussetzungen auf 2 ½ oder 2 Jahre verkürzt werden.
Büroarbeit, d. h. die Arbeit am PC, gehört zum Alltag in der Ausbildung. Durch die verschiedenen Abteilungen hast du aber auch Abwechslung.

Deshalb ist es wichtig, dass du aufgeschlossen bist, gern Neues dazulernst und auch gern im Team arbeitest. Dann bist du bestens gerüstet einen vielseitigen und interessanten Beruf in der Industrie zu ergreifen.

Bewerben

Ich bin im zweiten Ausbildungsjahr zum Industriekaufmann bei der BHS tabletop AG. Durch die Abwechslung im Beruf war ich schon immer an einer kaufmännischen Ausbildung interessiert. Da man bei uns sowohl kaufmännische als auch produktionstechnische Abteilungen durchläuft, bekommt man einen guten Einblick in das Berufsfeld und kann die Zusammenhänge der Abteilungen besser verstehen, was einem im späteren Berufsleben sehr hilft. Am besten gefällt mir die Abteilung Vertrieb International. Der Kontakt zu den Kunden und Vertriebspartnern macht mir am meisten Spaß, außerdem erfährt man viel über die Kultur der unterschiedlichen Länder. Nach der Ausbildung will ich eine Weiterbildung zum Fachwirt und später zum Betriebswirt machen. Jonas, Auszubildender zum Industriekaufmann
Ich mache eine Ausbildung als Industriekauffrau bei der BHS tabletop AG und bin im zweiten Lehrjahr. Die Ausbildung ist sehr abwechslungsreich, da ich verschiedene Abteilungen durchlaufe und einen Einblick darüber bekomme, welche Aufgaben die jeweiligen Abteilungen haben.
Bei der BHS finde ich das Arbeitsklima und die Zusammenarbeit mit den anderen Kollegen sehr gut. Ich freue mich darauf neue Herausforderungen anzunehmen. Esra, Auszubildende zur Industriekauffrau
Standort
SCHÖNWALD.

Im Werk Schönwald, das im Sinne der Kompetenzzentren auf die Produktion von komplexen Artikeln spezialisiert ist, wurde 2009 ein neuer Ofen mit weltweit modernster Brenntechnik in Betrieb genommen. Auf einem ähnlich hohen technologischen Stand wie Weiden, verfügt Schönwald durch den neuen vollgefaserten Schnellbrandofen über eine in der Branche bisher nicht gekannte Flexibilität und eine Ausweitung der Kapazität auf nunmehr 15 Mio. Stück / 4.000 t Porzellan pro Jahr. Etwa 350 Mitarbeiter fertigen heute ein hochkomplexes Sortiment von mehr als 1.100 Artikeln und sorgen dafür, dass die BHS als Spezialist für Hotelporzellan zu den renommiertesten Herstellern der Welt zählt.

Seit vielen Jahren begleite ich die Auszubildenden von ihrem ersten Arbeitstag bis zum Abschluss ihrer Ausbildung. Es macht mir großen Spaß, mit den jungen Menschen zu arbeiten, mein Wissen weiterzugeben und zu sehen, wie sie sich zu qualifizierten Nachwuchskräften entwickeln. Ilona Mang, Ausbilderin für Industriekaufleute
Junge Menschen auszubilden ist immer wieder spannend und herausfordernd für mich. Jeder ist eine eigene Persönlichkeit, die es gilt zu fordern und zu fördern. Ich freue mich jedes Jahr sehr auf unsere Neuen und bin sehr stolz auf alle Absolventen, und natürlich immer wieder gespannt auf ihren weiteren Weg bei BHS. Uta Hartl, Ausbilderin Industriekaufleute und FH Dual
Standort
WEIDEN.

Unser Produktionswerk in Weiden (Oberpfalz) ist nicht nur die Wiege des Gastronomieporzellans, gegründet 1881, sondern mit einer Kapazität von knapp 30 Mio. Stück / 9.000 t Porzellan pro Jahr heute eine der größten Porzellananfertigungen Europas. Ca. 400 Mitarbeiter arbeiten in der modernsten und hochautomatisiertesten Produktionsstätte für Porzellan weltweit, angefangen bei den ersten Formgebungs-Schritten bis hin zur vollautomatischen Sortieranlage. Bis zu 120.000 Teller und Tassen verlassen täglich das Werk in Richtung Zentrallager in Selb. Die BHS zählt am Standort Weiden zu den wichtigsten Arbeitgebern der Region.